Ausbildung

So kannst du später einfacher entscheiden, wo du arbeiten möchtest. Du bist in den drei Jahren der Ausbildung mehr in der Praxis als in der Schule. Der hohe Praxisanteil soll gewährleisten, dass du dich in der Ausbildung optimal auf den späteren Berufsalltag vorbereiten kannst. Praxisleiterinnen und Praxisleiter sind vor Ort deine Ansprechpartner, bilden dich aus und helfen dir. Sie sind Pflegefachkräfte mit einer speziellen Fortbildung.

Praktische Ausbildung:

  • 1. Ausbildungsjahr: ca. 800 Stunden

  • 2. Ausbildungsjahr: ca. 900 Stunden

  • 3. Ausbildungsjahr: ca. 800 Stunden

Verdienstmöglichkeiten: 

Schon in der Ausbildung verdienst du mehr als in vielen anderen Berufszweigen! Die durchschnittlichen Ausbildungsvergütungen liegen in der Altenpflege deutlich über denen anderer Branchen. Die Höhe ist gestaffelt nach Ausbildungsjahren und steigt dabei stetig an. Da es keine einheitliche Ausbildungsvergütung gibt, frag einfach in dem von dir gewählten Betrieb nach, was dort konkret gezahlt wird. Ähnliches gilt für die Einstiegsgehälter nach abgeschlossener Ausbildung, die im Durchschnitt ebenfalls deutlich über denen vieler anderer Berufszweige liegen. 

Seiten: 1 2 3